Zur Zeit wird gefiltert nach: pestizide in obst und gemüse
Filter zurücksetzen

26.03.2012
15:43

Greenpeace: Obst und Gemüse mit Pesitiziden belastet

Greenpeace macht heute in einer Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass Obst und Gemüse vielfach mit Pestiziden belastet sind und zwar, besonders dann, wenn sie außerhalb der EU angebaut wurden. In einer Untersuchung enthielten 80 Prozent von konventionell angebautem Obst und mehr als 55 Prozent des Gemüses Pestizide. Dabei wurde der EU-Grenzwert für Pestizide beim Obst in 3,1 Prozent der Fälle überschritten, beim Gemüse in 4,8 Prozent.

Die Empfehlung von Greenpeace ist deshalb eher auf Bioware zurück zu greifen und auf darauf zu achten, aus welchem Land das Obst und Gemüse kommt. Weintrauben, Paprika, Birnen, Zucchini und Grapefruit aus der Türkei hätten, so die Umweltschützer, besonders oft die Grenzwerte überschritten.

Pestizide stehen im Verdacht den Hormonhaushalt und das Immunsystem zu beeinträchtigen, Krebs auszulösen oder das Nervensystem zu schädigen.

Wer sich ausführlich zu diesem Thema informieren möchte: Greenpeace veröffentlichte heute den Ratgeber "Essen ohne Pestizide".

Wir finden, gerade, wenn man ohnehin nicht nach Lust und Laune Früchte und Gemüse essen kann, da sonst Beschwerden auftreten, sollte man die Früchte, die man isst, auch besonders gut auswählen. Abgesehen davon, dass Bioware demnach auch weniger Pestizide enthält, finden wir, schmeckt sie oft auch besser.

Quelle: Greenpeace/dpa

Zurück

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Neu Registrieren

Kategorien