Diagnose

"Wäre fast nicht zum Fruchtzucker-Test gegangen"

„Bei mir wurde zunächst getestet, ob ich eine Laktoseintoleranz habe. Nach mehr als drei Stunden war klar, dass es das nicht ist. Eine Woche später war dann der Termin für den Fruchtzucker-Test. Fast wäre ich nicht hingegangen. Ich dachte, da wird auch nichts bei rauskommen. Dann bin ich doch gegangen und schon nach dem ersten Löffel Fruchtzucker merkte ich, dass da etwas nicht stimmt. Der Bauch fing an zu rumoren und mir wurde schlecht. Nach dem zweiten Check des Wasserstoffgehalts in meinem Atem war dann auch schon klar, dass es eine Unverträglichkeit ist. Der Wert war sprunghaft angestiegen.“ Thorsten (37), Frankfurt

"Erst war ich geschockt"

„Zugegeben, es ist ziemlich eklig, morgens auf nüchternen Magen puren Fruchtzucker zu essen. Das ist eine recht staubige und süße Angelegenheit. Auch bei mir zeigte der Atemtest schnell ein positives Ergebnis. Der Allergologe sagte dann: ‚Sie haben eine Fruchtzuckerunverträglichkeit’. Viel mehr Zeit für Erklärungen hat er sich nicht genommen. Er sagte nur noch lapidar, dass ich jetzt meine Ernährung umstellen müsse. Sicher, im ersten Moment war ich geschockt. Dann war ich aber im Grunde erleichtert. Endlich wusste ich, was für meine Beschwerden verantwortlich ist.“ Martina (33), Frankfurt

Kennwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.
Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

Neu Registrieren