Aufgeblähter Bauch und Diarrhö ganz typisch

Ein aufgeblähter Bauch und Durchfall gelten als die Hauptsymptome einer Fruktosemalabsorption. Wie stark ausgeprägt die Symptome sind, hängt dabei von ganz unterschiedlichen Faktoren ab. Zum einen von der individuellen Situation im Darm, d. h. der Frage, welche Bakterien dort, in welcher Menge und an welchem Ort den Fruchtzucker fermentieren und somit Probleme verursachen? So ist es demnach ein Unterschied, ob dieser Prozess erst im Dickdarm oder bereits im Dünndarm stattfindet. Findet die bakterielle Zersetzung bereits im Dünndarm statt, so führt das in der Regel zu stärkeren Problemen. Darüber hinaus kommt es natürlich auch darauf an, in welcher Menge Fruchtzucker gegessen wurde und in welchem Umfang das GLUT 5 Protein, das im Dünndarm für den Transport des Fruchtzuckers verantwortlich ist, bei dem Einzelnen noch vorhanden ist.

Da die Symptome einer Fruchtzuckermalabsorption und insbesondere auch der aufgeblähte Bauch und Durchfälle typische Symptome des sog. Reizdarmsyndroms (RDS) sind, ist eine genaue Diagnostik und Unterscheidung wichtig.